Leistungen

Zahnerhaltung


Moderne Füllungstherapie
Keramik, Kunststoff oder Gold? Diese bewährten Füllungsmaterialien unterscheiden sich sowohl in Aussehen und Haltbarkeit als auch in den Kosten. Welches Material schließlich zum Einsatz kommt, hängt von Ihren Prioritäten ab, wobei wir grundsätzlich nur bewährte Füllungsmaterialien von bekannten Markenherstellern verwenden. Eine hochästhetische, zahnfarbene Versorgung erreicht man mit einem Keramikinlay oder einer geschichteten Komposit-Füllung. Lange Haltbarkeit erzielt man am ehesten mit einem Keramik- oder Goldinlay. Die einfache, ungeschichtete Kunststofffüllung stellt die günstigste Therapiemaßnahme dar.
Kunststofffüllung
Hochwertige Kompositkunststoffe gehören zu den wichtigsten Materialien in der ästhetischen Zahnmedizin. Sie werden im Frontzahn- und Seitenzahnbereich eingesetzt und sind hinsichtlich Ästhetik und Natürlichkeit bei direkten (nicht laborgefertigten) Restaurationen unübertroffen. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig: Neben der Füllung von kariösen Defekten können z. B. fehlende Zahnecken wieder ergänzt und zu kleine Zähne durch einen Kompositaufbau den Nachbarzähnen optisch angepasst werden. Veneer
Hierbei handelt es sich um eine hauchdünne Verblendschale aus Keramik, mit der Farb-, Form- und Stellungskorrekturen der Frontzähne in vielen Variationen möglich sind. Egal ob Sie eine Lücke im Frontzahnbereich, eine abgebrochene Zahnecke, hartnäckige Verfärbungen oder Fehlstellungen der Frontzähne haben, in diesen Fällen ist meistens eine Versorgung mit Veneers die zahnschonenste Lösung. Inlay/Einlagefüllung
Inlays zeichnen sich durch eine hohe Passgenauigkeit und Langlebigkeit aus. Die Kavität („Das Loch im Zahn“) wird so präpariert, dass nach der zahnärztlichen Abformung im zahntechnischen Labor die fehlende Zahnsubstanz mit dem gewünschten Material (Keramik oder Goldlegierung) nachgebildet werden kann. In der Folgesitzung wird das fertige Inlay bereits zementiert. Durch die perfekte Nachbildung der Kauflächenverhältnisse werden eine optimale Kaufunktion und bei zahnfarbenen Keramikinlays sogar ein nahezu „unsichtbares“ Ergebnis erzielt. Wurzelkanalbehandlung/Endodontie
Eine Wurzelkanalbehandlung ist notwendig, wenn eine Infektion des Zahnnerven vorliegt. Bei der unter örtlicher Betäubung durchgeführten Behandlung wenden wir modernste maschinelle Methoden und digitale Messtechniken an, mit denen der entzündete bzw. abgestorbene Nerv schonend aus dem Wurzelkanal entfernt und der betroffene Zahn somit nicht nur beschwerdefrei wird, sondern auch möglichst langfristig erhalten bleibt.




Zahnersatz


Krone
Eine Überkronung ist immer dann notwendig, wenn ein Zahn durch ausgedehnte Füllungen oder große kariöse Stellen einen so großen Defekt aufweist, dass seine Stabilität verloren gehen würde. Hierzu wird der Zahn durch eine Aufbaufüllung wieder in Form gebracht und beschliffen, abgeformt und mit einem Provisorium versorgt. In der Folgesitzung wird die fertige Krone bereits zementiert. Kronen können aus zahnfarbener Vollkeramik (Zirkon, E-Max)/ Metallkeramik oder einer Gusslegierung hergestellt werden. Die Materialauswahl geschieht individuell zusammen mit Ihnen u.a. nach ästhetischen und kaufunktionellen Aspekten.
Brücke
Eine Brücke ist ein festsitzender Zahnersatz, durch den einzelne fehlende Zähne ersetzt werden. Moderne Brücken zeichnen sich durch makellose Ästhetik und angenehmen Tragekomfort aus. Die lückenbegrenzenden Zähne werden beschliffen, abgeformt und mit einem Provisorium versorgt. In der Folgesitzung wird die fertige Brücke bereits zementiert. Brücken können aus zahnfarbener Vollkeramik (Zirkon, E-Max)/ Metallkeramik oder einer Gusslegierung hergestellt werden. Die Materialauswahl geschieht individuell zusammen mit Ihnen u.a. nach ästhetischen und kaufunktionellen Aspekten. Teilprothese
Eine Teilprothese ist ein herausnehmbarer Zahnersatz, der mit Klammern, Teleskopkronen oder anderen Halteelementen an den eigenen Zähnen befestigt und abgestützt wird. Totalprothese
Eine Totalprothese wird angefertigt, wenn alle eigenen Zähne verlorengegangen sind. Auch wenn Sie eine Totalprothese tragen, müssen Sie nicht auf Kaukomfort und gutes Aussehen verzichten. Durch moderne Behandlungstechniken und hochwertige Zahntechnik erreichen wir ein schönes und natürliches Ergebnis. Implantat
Bei einer Implantation werden eine oder mehrere künstliche Zahnwurzeln aus Titan an die Stelle der fehlenden Zähne in den Knochen eingebracht. Implantate tragen zur Verbesserung der Lebensqualität bei, da durch sie herausnehmbarer Zahnersatz vermieden werden kann, oder bei bereits zahnlosem Kiefer als Verankerung des Zahnersatzes dienen. Grundsätzlich unterteilt sich die Implantation in drei Phasen:
1. Entfernung des zerstörten Zahnes und anschließende Wundheilungsphase
2. Platzieren des/der Implantate im Knochen - ggf. auch Knochenaufbau – und anschließende Einheilphase
3. Eingliederung des neuen Zahnersatzes




Chirurgie & Implantologie


Chirurgische Behandlungen
Schnell, schonend, schmerzfrei.Eingriffe, die wir häufig vornehmen sind:ZahnentfernungImplantationenAlle Eingriffe werden in örtlicher Betäubung durchgeführt.Wir nehmen uns Zeit für Sie und sorgen dafür, dass Sie den Eingriff entspannt überstehen.
Implantate
Bei einer Implantation werden eine oder mehrere künstliche Zahnwurzeln aus Titan an die Stelle der fehlenden Zähne in den Knochen eingebracht. Implantate tragen zur Verbesserung der Lebensqualität bei, da durch sie herausnehmbarer Zahnersatz vermieden werden kann, oder bei bereits zahnlosem Kiefer als Verankerung des Zahnersatzes dienen. Grundsätzlich unterteilt sich die Implantation in drei Phasen:
1. Entfernung des zerstörten Zahnes und anschließende Wundheilungsphase
2. Platzieren des/der Implantate im Knochen - ggf. auch Knochenaufbau – und anschließende Einheilphase
3. Eingliederung des neuen Zahnersatzes




Parodontose


Parodontitis (Parodontose)
Die Parodontitis oder umgangssprachlich Parodontose ist eine Entzündung des Zahnhalteapparates.
Der Übergang Zahnfleisch zu Zahn ist eine ideale Nische für Speisereste, wo sich bei unzureichender Zahnpflege bevorzugt Beläge und Bakterien ansammeln. Gegen die von den Bakterien produzierten Giftstoffe „versucht“ sich der Körper mit einer Zahnfleischentzündung zu wehren. Die Erkrankung verläuft oft schleichend und unbemerkt. Eine unbehandelte Parodontitis kann erhebliche Auswirkungen auf die Gesundheit haben.
Erste und gleichzeitig ernst zunehmende Anzeichen sind: Das Zahnfleisch ist gerötet, leicht geschwollen und blutet spontan beim Zähneputzen.
Dieser zunächst nur oberflächliche Entzündungsprozess wird als Gingivitis bezeichnet und verschwindet innerhalb kurzer Zeit wieder, wenn alle Beläge gründlich entfernt werden durch eine professionelle Zahnreinigung und eine effiziente häusliche Mundhygiene. Läßt man diesen Entzündungsprozess aber unbehandelt weiter fortschreiten, bilden sich Zahnfleisch und Knochen zurück.
Die Folgen:
Mundgeruch, empfindliche Zahnhälse, Zahnlockerung bis hin zum Zahnausfall.Wir behandeln diese Zahnbetterkrankung schonend und schmerzfrei mit unserer systematischen Parodontitistherapie.
Der langfristige Erfolg wird durch unsere regelmäßige professionelle Zahnreinigung unterstützt.




Kiefergelenktherapie & Funktionsanalyse


Kiefergelenktherapie/CranioMandibuläre Dysfunktion (CMD)
Als CMD bezeichnet man ein gestörtes Zusammenspiel zwischen Zähnen, Kiefer, Kiefergelenken und Kaumuskulatur. Hauptursache ist eine falsche Bißlage der Ober- und Unterkieferzähne, wodurch es zu einer unnatürlichen Positionierung der Kiefergelenkköpfchen in den Gelenkgruben kommen kann. Diese Fehlstellung kann ab einem bestimmten Grad nicht mehr vom Körper kompensiert werden.
Es resultiert eine unnatürlich hohe Beanspruchung des stomatognathen Systems mit Folgen wie z. B. Schmerzen an Zähnen, Kiefergelenken, Gesicht, Kopf- oder Nackenbereich und Muskelverspannungen. Auch andere Teile des Stütz- und Bewegungsapparates können von Verspannungen und Schmerzen betroffen sein.




Zähneknirschen/Bruxismus


Zähneknirschen/Bruxismus
Wer beim morgendlichen Aufwachen Schmerzen an den Zähnen, den Kiefergelenken oder Verspannungen der Muskulatur im Kopf-, Hals- und Nackenbereich verspürt, hat u. U. in der Nacht mit den Zähnen geknirscht oder gepresst. Weitere Folgeerscheinungen sind die erhöhte/unnatürliche Zahnabnutzung, Zahnlockerung und Schäden am Zahnersatz.
Mögliche Ursachen hierfür sind Stress und seelische Belastungen.
Eine sinnvolle Therapiemaßnahme ist hier die so genannte Knirscher-Schiene. Es handelt sich um eine aus transparentem Kunststoff individuell für Ihre Unterkieferzahnreihe angefertigte Schiene, die während der Nacht getragen wird und somit das direkte Knirschen der Zähne aufeinander verhindert.




Zahnaufhellung (Bleaching)


Strahlend helle Zähne vermitteln den Eindruck von Erfolg, Jugend und Lebenskraft! Leider hat nicht jeder solche Zähne. Wenn Sie von Natur aus eher gelbe oder graue Zähne haben, ändern wir das, indem wir einzelne Zähne oder ganze Zahnreihen schonend aufhellen. Zähne und Zahnfleisch sollten bei dieser Behandlung gesund sein, daher ist eine gründliche zahnärztliche Untersuchung und professionelle Zahnreinigung vor der Behandlung unerläßlich. Das Bleaching wird mit dem neuesten Phillips-Zoom-System durchgeführt und funktioniert wie folgt:

  • Zuerst wird im Mund alles geschützt, was nicht gebleicht werden soll.
  • Ein spezielles Wasserstoffperoxidgel wird auf die Zähne aufgetragen.
  • In zwei bis drei 15-minütigen Sitzungen werden die Zähne mit einer besonderen LED-Lampe bestrahlt, wodurch der Gelwirkstoff aktiviert wird.
  • Hierbei gelangt naszierender Sauerstoff in die Zahnoberfläche. Dieser ist in der Lage, Farbstoffe im Zahn chemisch so zu verändern, dass sie nicht mehr farblich in Erscheinung treten.
Das Ergebnis ist sofort sichtbar! Bleaching ist ohne Beeinträchtigung für die relevanten Zahnstrukturen und somit gut verträglich. Wichtig zu wissen ist: Bleaching wirkt nur auf dem natürlichen Zahn, d. h. Kronen, Füllungen und Veneers können nicht aufgehellt werden.




Professionelle Zahnreinigung


Kern einer Prophylaxesitzung sind immer:

  • Individuelle Befunderhebung
  • Mundhygieneberatung, inklusive Anleitung für ein effektives häusliches Hygieneprogramm
  • Professionelle Zahnreinigung - besonders in den Zwischenräumen
  • Entfernung der Zahnverfärbungen, ggf. Airflow
  • Politur aller Zähne
  • Schmelzhärtung (Fluoridierung)
Erwachsenenprophylaxe gehört zu den Leistungen, die in der Regel nicht von gesetzlichen Krankenkassen erstattet wird. Die Kosten sind abhängig vom Aufwand/Zahnzahl und daher individuell verschieden. Private Versicherungen übernehmen im Allgemeinen die Kosten.




Kinder- und Jugendprophylaxe


Ein wichtiges Anliegen ist uns die Zahngesundheit Ihrer Kinder. Ab dem 6. Lebensjahr werden sie in unsere Prophylaxemaßnahmen eingebunden und bekommen damit von Anfang an ein optimales Zahngesundheitsbewußtsein. Sie erlernen Putztechniken, die Zähne werden professionell gereinigt (Prophylaxe) und abschließend fluoridiert. Die Fissurenversiegelung der Backenzähne gehört ebenfalls dazu. Für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 17. Lebensjahr bezahlen die gesetzlichen und privaten Krankenkassen diese Behandlung.




Kariesdiagnose durch Laser-Fluoreszenzmethode


Die Laser-Fluoreszenzmethode mit KaVo-DIAGNOdent dient zur Kariesfrüherkennung und -diagnose ohne Röntgen und mechanische Belastung der Zähne. Auch Karies im Frühstadium und versteckte Karies lassen sich mit dieser Technologie sicher erkennen. Damit sind minimalinvasive Eingriffe möglich, d. h. Zahnsubstanz bleibt erhalten.





Schuhstraße 38, 31134 Hildesheim

05121-32389